Bezirkspokal
"

Bezirkspokal-Aus in der dritten Runde

Mit einer 2-5 Niederlage gegen den SV Meppen ist das Projekt Titelverteidigung für den SV Bad Bentheim beendet. Allerdings fiel der Meppener Sieg zwei Tore zu hoch aus und täuscht über eine insgesamt gute Leistung der Burgstädter hinweg.

Ohne den verletzten Stammtorhüter Kevin Verwold und ohne den im Urlaub weilenden Ersatztorwart Yannik Dauwe ergab sich für den D-Jugend Torwart Tom Wittrock die Chance, sich gegen den starken Bezirksoberligisten zu beweisen. Diese Aufgabe meisterte der junge Auswahltorhüter ganz hervorragend. Auf der Linie glänzte er mit tollen Reflexen und im Spiel zeigte er seine Qualitäten als spielender Torwart. Trotzdem konnte er die schnelle Meppener 2-0 Führung nicht verhindern. Wieder einmal waren es Doppelpasskombinationen im Mittelfeld die einmal zum Pass in die Gasse und damit zum 0-1 und beim anderen Mal zu einer Flanke von links mit anschließendem Abschluss aus 11m ins kurze Eck führten.

Die Burgstädter erholten sich jedoch gut von den Gegentoren und konnten nur eine Minute später nach einem tollen Pass in die Gasse von Torben Dobbe durch Max Volkhausen den Anschluss herstellen.

Anschließend bestimmten die Bentheimer das Spiel und hatten gute Chancen zum Ausgleich. Auch nach der Pause bot sich das gleiche Bild. Nach 54 Minuten erlöste der eingewechselte Robin Steinberg nach exakter Flanke von Max Volkhausen das Team um die Trainer Mike Schwering und Mirco Husmann. „Anschließend“, so Mike Schwering, „hätte ich die Jungs wieder defensiver einstellen müssen. Allerdings bin ich auch von der Einstellung einiger Spieler enttäuscht. Wir haben uns heute selber um den verdienten Lohn gebracht!“ Denn was nach dem Ausgleich folgte war für alle Zuschauer absolut unverständlich. In nur sieben Minuten kassierten die Burgstädter drei weitere Treffer, so dass es am Ende 5-2 für den SV Meppen stand.

Aufstellung:
Wittrock – Möhring, Wellpott, Kaya, Schwendrat (36. Wong-Amat)- Niehaus, Siedler, Steenweg (53. Blömers), Modic (52. Maschmeier) – Volkhausen, Dobbe (44. R.Steinberg)

Tore:

0-1 Meppen (8., Rechtsschuss)
0-2 Meppen (15., Rechtsschuss)
1-2 Volkhausen (16., Rechtsschuss, Vorlage Dobbe)
2-2 Steinberg (54., Rechtsschuss, Vorlage Volkhausen)
2-3 Meppen (62., Rechtsschuss)
2-4 Meppen (66., Rechtsschuss)
2-5 Meppen (69., Rechtsschuss)

Man of the Match:
Tom Wittrock - Ganz kurzfristig sprang der junge D-Jugend Torwart ein und schien gegen den ambitionierten Bezirksoberligisten aus Meppen gar nicht nervös! Mit tollen Reflexen auf der Linie und einem guten Auge für das Spielgeschehen machte der Nachwuchstorwart auf sich aufmerksam. Mutig dirigierte er seine Vorderleute von hinten heraus und hielt das Spiel für die Bentheimer lange offen!



Pokalerfolg im Elfmeterkrimi gegen Spelle!
 
Mit 5-4 nach Elfmeterschießen gewann der SV Bad Bentheim sein zweites Pokalspiel dieser Saison. Gegen einen ambitionierten Bezirksligisten aus Spelle schafft man es über große Strecken des Spiels vor allem hinten gut zu stehen und Chancen des Gegners zu vermeiden. Durch einen tollen Lupfer von Zickler Niehaus gelang in der 29. Minute die etwas überraschende, aber nicht unverdiente Führung. Doch schon eine Minute später konnte der Gastgeber mit einem berechtigten Foulelfmeter ausgleichen. Auch der Beginn der zweiten 35 Minuten war ducrh eine gute Defensivleistung der Burgstädter gekennzeichnet. In der 51. Minute gelang es dann Jason Blömers einen gut vorgetragenen Angriff gekonnt aus 15m Torentfernung abzuschließen! Das 2:1! Spelle steckte jedoch keinesfalls auf und fand nun immer mehr Lücken in der nun brüchigen Bentheimer Abwehr! Logische Konsequenz war das 2:2 in der 60. Minute, auch wenn wieder eine Standardsituation helfen musste! Anschließend hatten die Hausherren bei wiedrigen Bedingungen (der Ball war ohne Flutlicht nur noch sehr schwer zu erkennen) noch einige Chancen, die jedoch mit etwas Glück und wegen tollen Reflexen von Yannik Dauwe nicht verwertet werden konnten.
Nach der regulären Spielzeit musste also das Elfmeterschießen entscheiden. Dabei zeigte Yannik Dauwe abermals, dass er einen hervorragenden Tag erwiischt hatte und hielt vier von sechs Speller Strafstößen! Da jedoch auch einigen Bentheimer Spielern die Nervosität deutlich anzumekrn war entschied erst der sechste Strafstoß, den Hakan Diken sicher verwandelte und seine Manschaft damit in die nächste Runde des Bezirkspokals schoss!

Aufstellung:
Dauwe
- Schwendrat, Kaya, Wong-Amat, Möhring - Niehaus (45. Maschmeier), Modic (63. Niehaus), Steenweg (61. Dobbe), Siedler - Steinberg (49. Blömers), Blömers (35. Diken)

Spielverlauf:
0:1 Niehaus (28., Rechtsschuss))
1:1 Spelle-Venhaus (29., Foulelfmeter)
1:2 Blömers (51., Rechtsschuss, Vorlage Maschmeier)
2:2 Spelle-Venhaus (60., Rechtsschuss)

Elfmeterschiessen:
3:2 Spelle-Venhaus
3:2 Kaya verschießt
3:2 Dauwe hält
3:2 Blömers verschießt
3:2 Dauwe hält
3:3 Siedler
3:3 Dauwe hält
3:4 Maschmeier
4:4 Spelle-Venhaus
4:4 Dauwe verschießt
4:4 Dauwe hält
4:5 Diken

Man Of The Match:
Yannik Dauwe - Schon während der regulären Spielzeit spielte er sehr gut mit, war immer sicher und hielt seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel! Im Elfmeterschießen wurde er dann zum gefeierten Helden indem er vier von sechs Elfmetern hielt!



Derbysieger im Bezirkspokal!!!

In der 1. Runde des Bezirkspokals traf der Titelverteidiger auf den FC Schüttorf 09.
Die erste Halbzeit dominierten die Bentheimer, aber ohne eine hundertprozentige Torchance herauszuspielen. Da kam es nicht gerade gelegen, dass sich Jason Blömers in der 25. Minute so verletzte, dass er ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Robin Steinberg, der später noch auf sich aufmerksam machen sollte. So stand es zur Halbzeit 0:0, aber mit klaren Vorteilen für den SVB.
Der Pausentee muss den Spielern dann richtig gut getan haben, denn von nun an ging der Weg nur in Richtung Schüttorfer Tor. In der 39. Minute eröffnete Robin Steinberg dann den Torreigen durch einen Schuss in die rechte Ecke. Die Burgstädter ruhten sich nicht aus, sondern machten weiter Druck nach vorne, sodass innerhalb von 12 Minuten 4 Tore erzielt wurden. Die Tore erzielten Robin Steinberg (47. &  54.), Max Volkhausen (52.) und Dennis Maschmeier (59., per Elfmeter). Kurz vor Schluss gelang den Schüttorfern noch der Ehrentreffer bei dem der sonst so sicher wirkende Kevin Verwold keine gute Figur gemacht hat. Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel ließ er allerdings durchblicken, dass er seinen alten Teamkameraden ein kleines Geschenk machen wollte.

Spielverlauf:
0:1 Robin Steinberg (39., Rechtsschuss, Vorlage Max V.)

0:2 Robin Steinberg (47., Rechtsschuss, Alexander Niehaus)
0:3 Max Volkhausen (52., Rechtsschuss, Ferkan Kaya)
0:4 Robin Steinberg (54., Rechtsschuss, Max Volkhausen)
0:5 Dennis Maschmeier (59., Elfmeter, Foul an Torben Dobbe)
1:5 Schüttorf (62.)


Spieler des Spiels:
Niklas Möhring - saustark auf ungewohnter Position, gewann nahezu jeden Zweikampf


Nächstes Spiel
 
Sonntag, 03.05.09, 13:00 Uhr

SVG Aurich (13.) - SVB (12.)

Schiedsrichter: Patrick Uden
Werbung
 
"
Weitere Begegnungen
 
Samstag, 02.05.2009:

Kickers Emden 3 - 1 VfL Oldenburg

TuS BW Lohne 0 - 2 VfB Oldenburg

BV Cloppenburg 3 - 4 Olympia Laxten

VfL Osnabrück 5 - 0 Vorwärts Nordhorn

Sonntag, 03.05.09:

JFV Norden - VfL Osnabrück
SVB am Wochenende
 
1. Herren - Bezirksliga: SVB (4.) - SF Schwefingen (12.), So. 03.05.09, 15 Uhr

A1 - Bezirksoberliga: spielfrei

B1 - Bezirksoberliga: Kickers Emden (1.) - SVB (7.), So. 03.05.09, 11 Uhr
 
Heute waren schon 1 Besucher (31 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=